Klausurtagung in Berlin

Meldung vom 10.10.2018 - 14:03

Am 20. September traf sich der Gesamtvorstand in Berlin zur diesjährigen Klausurtagung, um sich über die weitere strategische Ausrichtung, neue PR-Maßnahmen und die Zusammenarbeit in den Fach- und Regionalgruppen abzustimmen.
Zudem stellte Quadriga Media Berlin als Veranstalter das Konzept für den Vertriebsmanagementkongress 2019 vor, bei dem der Verband auch im kommenden Jahr wieder eine maßgebende Rolle bei der inhaltlichen Gestaltung übernehmen wird.

Nach zwei erfolgreichen Jahren in Darmstadt, kehrt der Kongress im nächsten Jahr nun wieder in die Hauptstadt zurück, die mit vielen attraktiven Angeboten unsere Veranstaltung bereichern wird. Merken Sie sich schon einmal den 10. und 11. Juli 2019 in Ihrem Kalender vor, um beim kommenden Vertriebsmanagementkongress in Berlin dabei zu sein, denn wir bauen auf dem erfolgreichen Kongress 2018 auf und führen die inhaltliche Weiterentwicklung des Verbandes mit einem innovativen Veranstaltungskonzept konsequent fort. Seien Sie gespannt!

Bei der Festlegung des PR-Konzepts für den Verband war sich der Vorstand einig: „Menschen wollen Menschen sehen“. Daraus resultieren Maßnahmen, welche sowohl Funktionsträger als auch alle Mitglieder des BdVM mit einbeziehen, um unseren Verband in der Wahrnehmung der Öffentlichkeit weiter voranzubringen und ihm ein Gesicht und eine Stimme zu geben.

Beispielsweise möchten wir verstärkt Fotos und Kurzberichte, vor allem von Veranstaltungen, auf sozialen Medienplattformen wie Xing und unserer Website veröffentlichen. Dies stellt die Transparenz und Sichtbarkeit der vielenAktivitäten und Vorzüge sicher, die unser Verband bietet. Auch entschied sich der Gesamtvorstand für einen neuen, modernen Außenauftritt, welcher die Umgestaltung unseres Logos beinhaltet und die Neuausrichtung des Verbandes visuell unterstreicht. Seien Sie gespannt auf den Relaunch in wenigen Wochen.

Aufgrund der inhaltlichen Überschneidungen wurde beschlossen, dass die Fachgruppe Innovation mit der Fachgruppe Digitalisierung verschmilzt und beide Themenfelder zukünftig in der Fachgruppe Digitalisierung behandelt werden. Überlegungen zur Umgestaltung der Fachgruppen Compliance und Kartellrecht sowie Kundenbeziehungsmanagement sind angedacht; und werden in Ihrer Ausgestaltung jedoch jedoch in den einzelnen Fachgruppen konkretisiert.
 

Außerdem wurde eine Reihe besonderer Events für 2019 eingeplant, denn wir haben gemeinsame, neue Vorhaben und Veranstaltungen mit unseren Förderpartnern und dem Wissenschaftlichen Beirat für das kommende Jahr erörtert, welche die Vielfältigkeit und Erweiterung unseres Angebots für alle Mitglieder umsetzen.