FAQ

1 Wie hoch ist mein Mitgliedsbeitrag?

Der Mitgliedsbeitrag wurde von der Mitgliederversammlung auf eine Höhe von 120€ für Vollmitglieder festgesetzt. Wer Mitglied werden will, obwohl er nicht die persönlichen Voraussetzungen dafür erfüllt (beispielsweise ein Unternehmen oder Personalberater), zahlt jährlich 1.200 € für eine Fördermitgliedschaft. Mitglieder, die zuvor als Vollmitglieder dem Verband angehört haben, können mit einen reduzierten Förderbeitrag in Höhe von 120 € dem Verband dauerhaft verbunden bleiben. Sollten Alumnis in die Beratungsbranche wechseln, müssen sie spätestens nach einem Jahr den Fördermitgliedsbeitrag in voller Höhe zahlen.  

 

2 Wann erhalte ich die Rechnung über den Mitgliedsbeitrag?

Rechnungen werden spätestens im Januar für ein gesamtes Kalenderjahr gestellt.

 

3 Mein Unternehmen zahlt meinen Mitgliedsbeitrag. Wer ist jetzt Mitglied – das Unternehmen (weil es zahlt) oder weiter ich als Person?

Die Mitgliedschaft im BdVM ist persönlich und nicht übertragbar. Die Ausübung der Mitgliedsrechte kann nicht einem anderem überlassen werden. Wenn Sie als Mitglied aufgenommen wurden, dann sind es stets Sie als Person, dem Rechte und Pflichten aus der Mitgliedschaft zustehen – niemals Ihr Arbeitgeber, selbst wenn dieser aufgrund einer internen Absprache Ihren Beitrag übernimmt. Umgekehrt endet Ihre Mitgliedschaft und entfällt der Beitrag nicht, nur weil Sie ihren Arbeitgeber wechseln und das neue Unternehmen die Beiträge nicht übernehmen will oder der alte Arbeitgeber sich nicht an die Zusagen Ihnen gegenüber gehalten hat.

 

4 Ich bin Mitglied, scheide aber bei meinem Arbeitgeber aus und werde zukünftig gar nicht mehr als Vertriebsmanager arbeiten. Mein Nachfolger soll meine Mitgliedschaft übernehmen. Geht das?

Nein. Die Mitgliedschaft ist nicht übertragbar. Die Ausübung der Mitgliedsrechte kann nicht einem anderem überlassen werden. Ihr Nachfolger muss selbst Mitglied werden. Sie dagegen können natürlich Ihre Mitgliedschaft zum Ende des Jahres kündigen. Bitte achten Sie auf die Kündigungsfrist. Wenn Sie dem BdVM verbunden auch in ihrem neuen Beruf verbunden bleiben wollen, können Sie das als Alumni oder normales Fördermitglied tun.

 

5 Endet meine Mitgliedschaft mit der Beendigung meines Arbeitsverhältnisses?

Nein, die Mitgliedschaft endet nur durch Austritt, Ausschluss, mit dem Tod (natürlicher Personen) oder durch Auflösung (juristischer Personen) des Mitgliedes bzw. Beendigung der Liquidation und der darauf folgenden Löschung im Handelsregister.

 

6 Wie trete ich aus dem Verband aus?

Der Austritt aus dem Verband hat schriftlich gegenüber dem Präsidenten, Schatzmeister oder geschäftsführenden Vizepräsidenten über die Geschäftsstelle zu erfolgen. Die Kündigungsfrist beträgt sechs Monate zum Ende des Kalenderjahres. Sie müssen also vor dem 30.06. kündigen, damit ihre Mitgliedschaft am 31.12. des gleichen Jahres endet. Wenn Sie erst nach dem Termin kündigen, verschiebt sich die Wirksamkeit der Kündigung in das nächste Jahr. Beispiel: Eine Kündigung am 12.07.2014 ist erst wirksam zum 31.12.2015. Bis dahin bleiben Sie Mitglied und auch beitragspflichtig.

 

7 Ich bin aus dem Verband ausgetreten. Kriege ich einen Teil meiner Beiträge zurück?

Nein. Bei Beendigung der Mitgliedschaft besteht kein Anspruch auf einen Anteil am Vereinsvermögen.

 

8 Ich habe vergessen meine Beiträge zu bezahlen. Kann ich aus dem Verband ausgeschlossen werden?

Ja, wenn Sie trotz Mahnung ihre Beiträge nicht zahlen, können Sie ausgeschlossen werden. Sie bleiben aber auch dann zur Zahlung des fälligen (Jahres-) Beitrages verpflichtet.

 

9 Können sich die Beiträge später auch einmal erhöhen?

Darüber entscheiden Sie selbst mit: Alle Mitglieder zahlen Mitgliedsbeiträge, deren Höhe und Fälligkeit sich aus einer Beitragsordnung ergibt, die von der Mitgliederversammlung auf Vorschlag des Präsidiums für das jeweils folgende Geschäftsjahr beschlossen wird.

 

10 Ich scheide aus dem Berufsstand aus. Muss ich das dem Verband mitteilen?

Ja. Über die Tatsache der Aufnahme, Unterbrechung oder Beendigung einer hauptberuflichen Tätigkeit als Vertriebsmanager müssen alle Mitglieder den Präsidenten durch die Geschäftsstelle unverzüglich in Kenntnis setzen. Mitglieder, die dieser Regel nicht Folge leisten, können vom Präsidium ausgeschlossen werden.

 

11 Ich habe geheiratet / bin umgezogen / habe ein neues Konto. Muss ich das dem Verband mitteilen?

Ja. Jedes Mitglied ist verpflichtet, dem Verband über die Änderung seiner Wohn- und Meldeanschrift sowie seines Namens unverzüglich und unaufgefordert schriftlich in Kenntnis zu setzen. Bei Abbuchungsverfahren für den Mitgliedsbeitrag auch die neue Kontonummer. Ansonsten können Nachforschungen nötig werden, die Kosten verursachen. Die dem Verband für diesbezügliche Nachforschungen entstehende Kosten sind vom Mitglied zu erstatten. Die Geschäftsstelle setzt hierbei einen Pauschalbetrag von mindestens 5 Euro an – dieser kann im Einzelfall und gegen Nachweis aber auch höher ausfallen. Die dem Verband ggf. entstehenden Kosten einer Rechtsverfolgung für die (gerichtliche) Geltendmachung von Forderungen gegen ein Mitglied sind dem Verband von diesem ebenfalls zu erstatten.

 

12 Ich habe Fragen, die hier nicht beantwortet werden können. An wen kann ich mich wenden?

In allen Zweifelsfällen wenden Sie sich bitte zunächst an die Geschäftsstelle des BdVM. Falls diese Ihnen nicht helfen können, helfen der Justitiar oder das Präsidium des BdVM weiter.